[Buchtipps]

Nachfolgend Bücher, die ich in den vergangenen sieben Jahren publiziert habe. Ältere Werke werden in der Rubrik [Publikationen] aufgeführt.

 

Hotelmanagement

U. K. Henschel, A. Gruner, B. von Freyberg
Hotelmanagement (2018)
ISBN 978-3-486-72122-5

In diesem Lehrbuch werden Strukturmerkmale der Hotellerie und Entwicklungen auf dem Hotelmarkt betrachtet. Der Hotelbetrieb, seine Leistungen und die Organisation werden ebenso dargestellt wie die Unternehmenspolitik und Planung. Qualitäts-, Personal-, Kostenmanagement sowie Investition und Finanzierung sind weitere Schwerpunkte. Seit der vorherigen Auflage neu sind das Food and Beverage Management und im Rahmen des Hotelmarketing über den bisherigen klassischen Marketingansatz hinausgehend auch Aussagen zur Personal-, Prozess- und Einrichtungspolitik. Ebenso neu aufgenommen wurden in Folge des gewachsenen Einflusses moderner Medien die Besonderheiten des Online und Social Media Marketing im Hotel. Für die eigene Reflexion werden dem Leser am Ende der jeweiligen Kapitel Wiederholungsfragen angeboten.

Klicken Sie hier für mehr Informationen zur Zielgruppe sowie für Stimmen zur Publikation

Zielgruppen: Hotelinhaber, Hotelmanager, Nachwuchsführungskräfte, Studierende, Dozenten für Hotelmanagement

Stimme zur Neuauflage des Hotelmanagement-Klassikers: „Super Buch zum Lernen! – Dieses Buch hat mir geholfen, mich auf meine Prüfungen super vorzubereiten. Besonders der Frageteil am Schluss war hilfreich. Besonders praktisch finde ich den Softcover Einband, dadurch ist das Buch viel leichter und es lässt sich überall mit hinnehmen zum Lernen. Es lohnt sich wirklich, in diese Neuauflage zu investieren.“

(Rezession auf www.amazon.de von Lilo)

ErfolgReich in der Privathotellerie

B. von Freyberg / A. Gruner / M. Lang
ErfolgReich in der Privathotellerie (2018)
Impulse für Profilierung & Profit
ISBN 978-3-87515-066-7

Der Ratgeber berücksichtigt wissenschaftliche Erkenntnisse genauso wie die langjährige praktische Erfahrung von 16 etablierten, sehr erfolgreichen Privathoteliers. Das Buch gibt Antworten auf die Fragen: Wie gelingt es, sich am hart umkämpften Hotelmarkt von der Masse abzuheben, seinem Hotel ein einzigartiges „Gesicht“ zu geben? Welche Eigenschaften sollte ein erfolgreicher Privathotelier besitzen? Wie können Hoteliers trotz hohem Kostendruck Gewinn erzielen? Durch zahlreiche Abbildungen, Tabellen und Checklisten wird die Grundlage für den langfristigen Erfolg gelegt.

Klicken Sie hier für mehr Informationen zur Zielgruppe sowie für Stimmen zur Publikation

Zielgruppen: Privathoteliers, Hotelmanager, Nachwuchsführungskräfte, Unternehmensberater, Dozenten für Hotelmanagement

Stimme zur Publikation: “Das vorliegende Buch zeigt an zahlreichen Beispielen, wie eine solche Profilierung in der Privathotellerie aussehen kann und lässt die DNA der besonders Erfolgreichen sehr gut erkennen. Diese Prototypen an Erfolgsrezepten der Individualhotellerie lassen sich sicherlich nicht mittels Copy & Paste auf jeden Standort und jedes Haus übertragen. Sie verraten aber viel von dem notwendigen Unternehmergeist, der Kreativität, der Leidenschaft und der Durchsetzungskraft, deren es bedarf, damit der Hotelstandort Deutschland in seiner ganz unverwechselbaren Vielfalt auch zukünftig erhalten bleibt.“

(Markus Luthe, Hauptgeschäftsführer des Hotelverbands Deutschland (IHA), Berlin/Bonn)

Innovationen managen in Hotellerie und Gastronomie

B. von Freyberg, A. Gruner, L. Schmidt
Innovationen managen in Hotellerie und Gastronomie (2016)
ISBN 978- 3875153101

Was ist unter Innovationen konkret zu verstehen und wodurch werden sie angestoßen? Womit beginnt die Innovationstätigkeit und ist sie jemals abgeschlossen? Wie kann man Innovationen systematisieren?

Antworten auf diese und weitere Fragen liefern die Autoren in diesem Buch, in der die theoretische Herangehensweise anhand zahlreicher Beispiele und Interviews aus der Praxis anschaulich beleuchtet wird und so einen hilfreichen Ratgeber beim Finden des eigenen Kurses darstellt. Neben Erfolgspotentialen, notwendigen Voraussetzungen sowie Methoden zur tatsächlichen Umsetzung zukunftsfähiger Ideen werden die Wege bereits erfolgreicher Innovatoren offen gelegt, die zum eigenen Aufbruch anregen.

Klicken Sie hier für mehr Informationen zur Zielgruppe sowie für Stimmen zur Publikation

Zielgruppen: Gastronomen, Hoteliers, Existenzgründer im Gastgewerbe, gastgewerbliche Unternehmensberater, an Innovationen Interessierte

Stimme zur Publikation: „Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit!“ Eigentlich bestand für Unternehmer schon immer  die Notwendigkeit, innovativ zu sein und sich permanent an die sich kontinuierlich ändernden Marktbedingungen anzupassen. Dies bedeutet grundsätzlich nicht, Altbewährtes über Bord zu werfen. Oftmals ist es das wertvolle Gut, auf dem weiter aufgebaut werden kann. Die Frage nach der Marktfähigkeit des eigenen Konzepts sollte aber ein ständiger Begleiter sowohl für die Geschäftsführung als auch für jeden Mitarbeiter sein. Nur wenn das eigene Angebot attraktiver ist als das der Mitbewerber, wenn der Gastgeber zwei Schritte voraus ist, wird man in einem hochkompetitiven Markt wie der Hotellerie und Gastronomie zu den Gewinnern zählen.

Wie Innovationsmanagement strukturiert und strategisch betrieben werden kann, angefangen von der Ideenfindung bis zur Implementierung und dem Innovations-Controlling, zeigt das Buch „Innovationsmanagement in Hotellerie und Gastronomie“ in hervorragender Weise auf. Eine Pflichtlektüre für jeden, dem Neues in unserer Branche am Herzen liegt, und darin seine Chance sieht!

(Dieter Müller, Gründer und CEO Motel One)

Gastronomie managen: Umsatzchancen nutzen, Kostenfallen meiden

A. Gruner, B. von Freyberg, M. Euchner
Gastronomie managen: Umsatzchancen nutzen, Kostenfallen meiden (2016)
ISBN 978-3-87515-308-8

Der Einstieg in die Gastronomie aber auch das Betreiben eines etablierten Restaurants, Cafés oder einer Bar ist nicht so einfach, wie oft vermutet wird. Mit „ein Bier zapfen und ein Schnitzel braten“ ist es leider nicht getan. Unternehmensgründer sollten vor dem Einstieg mehrere Jahre Berufspraxis gesammelt und so viel Kapital auf der Seite haben, dass sie mindestens zwei Jahre ohne Betriebseinnahmen auskommen können. Aber auch wenn dies der Fall ist, dürfen sich die Existenzgründer keine größeren unternehmerischen Fehler leisten, denn die Statistik besagt, dass mehr als die Hälfte der Neu-Gastronomen nach weniger als zwei Jahren schließen müssen. Zurück bleiben dann meist nur hohe Schulden und die Erfahrung des Scheiterns.

Dieses Buch zeigt auf, wie unnötige Kosten vermieden sowie Umsatzchancen genutzt werden können. Zudem dienen wertvolle Praxistipps erfolgreicher Gastronomen der Veranschaulichung. Diese Impulse sollen in besonderem Maße auch angehende Gastgeber dabei unterstützen, entsprechende Handlungsempfehlungen im Betrieb umzusetzen. Durch die Orientierung am Produktlebenszyklus einer Unternehmung werden sie von den Anfängen über die Revitalisierung bis zur potenziellen Schließung eines Betriebes begleitet. Dies soll je nach individueller Phase des Betriebes aufzeigen, welche Optimierungsmaßnahmen jeweils ergriffen werden können.

Klicken Sie hier für mehr Informationen zur Zielgruppe sowie für Stimmen zur Publikation

Zielgruppen: Gastronomen, Hoteliers und deren F&B-Mitarbeiter, Existenzgründer im Gastgewerbe, gastgewerbliche Unternehmensberater, (zukünftige) F&B-Verantwortliche

Stimme zur Publikation: „Aufgaben wie die regelmäßige Überprüfung der Betriebsabläufe, der Einkauf, die Optimierung der einzelnen Betriebsbereiche, das Kostenmanagement, das Formulieren der Vorgaben sowie Marketing und Kommunikation gehören ebenso zu einem erfolgreichen gastronomischen Konzept wie die Fähigkeit, marktgerechte Speisen- und Getränke anbieten zu können. Zudem sollte sehr viel Wert auf eine optimale Auswahl und Ausbildung des Teams gelegt werden, um die Philosophie wie auch die Qualitätsstandards des Unternehmens zu erfüllen.

Wie der (angehende) Wirt strategisch und operativ vorgeht, wie unnötig anfallende Kosten vermieden sowie Umsatzchancen genutzt werden, zeigt das Buch Gastronomie managen in hervorragender Weise auf. Eine Pflichtlektüre für Gastronomen!“

(Thomas Hirschberger, Mehrheitsgesellschafter der Sausalitos Holding GmbH und Geschäftsführer der Hans im Glück Franchise GmbH)

Internationale Gäste gewinnen und begeistern

internationale-gaeste-gewinnen-und-begeistern

C. Chang, S. Droux, A. Gruner
Internationale Gäste gewinnen und begeistern (2015)
ISBN 978-3-87515-300-2

Gäste aus aller Welt sind in der deutschsprachigen Hotellerie und Gastronomie mehr als willkommen. Kein Wunder, denn allein in Deutschland übernachten jährlich fast hundert Millionen Gästen aus dem Ausland das sind ein Fünftel aller Hotelübernachtungen. Diese internationalen Gäste wollen einerseits das Gastgeberland kennenlernen, andererseits aber auch mit ihren Lebensgewohnheiten, Speiseplänen und kulturellen Besonderheiten akzeptiert und willkommen sein. Der Ratgeber Internationale Gäste gewinnen und begeistern bietet allen touristischen Unternehmen umfangreiche Informationen und hilfreiche Anregungen zum Verstehen unserer Gäste aus aller Welt: Erwartungen und kulturelle Regeln internationaler Gäste werden erläutert und konkrete Handlungsempfehlungen gegeben. Dabei wird ein spezieller Fokus auf den arabischen, chinesischen, indischen, japanischen, jüdischen, russischen und US-amerikanischen Kulturkreis gelegt.Ganz im Sinne aus der Praxis für die Praxis steht in diesem Buch alles Wissenswerte um mit Menschen aus anderen Kulturen erfolgreich zu kommunizieren und ein guter Gastgeber zu sein.

Klicken Sie hier für mehr Informationen zur Zielgruppe sowie für Stimmen zur Publikation

Zielgruppen: Hoteliers, Gastronomen und deren Mitarbeiter mit Gastkontakt, Touristiker, Mitarbeiter des gehobenen Einzelhandels

Stimme zur Publikation: „Das vorliegende Buch soll allen touristischen Unternehmen, die internationale Gäste betreuen, hilfreiche Anregungen geben und zum Verstehen der Erwartungen unserer Freunde aus aller Welt beitragen. Dabei können insbesondere Hotels und Gastronomiebetriebe sich auch mit den regionalen Tourismusorganisationen abstimmen, ob und welcher Gästekreis für das eigene Haus geeignet ist und welche Vermarktungsmöglichkeiten bestehen, wenn sie ihr Angebot auf den ein oder anderen Kulturkreis speziell ausrichten.

Im vorliegenden Buch werden aus Sicht von Hoteliers und Gastronomen detailliert Erwartungen, kulturelle Regeln, aber gerade auch Tabus internationaler Gäste erläutert. Da insbesondere Gäste aus China, Japan, Russland, Indien und arabischen Ländern einen Wachstumsmarkt darstellen, werden schwerpunktmäßig Erwartungen dieser Kulturkreise aufgezeigt. Dieses Buch bringt es auf den Punkt und ist damit ein ideales Geschenk für jeden Unternehmer, Kollegen und verdienten Mitarbeiter.“ (Ulrich N. Brandl, Präsident Bayerischer Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Bayern e. V.)

Nachhaltigkeit als Erfolgsfaktor in Hotellerie & Gastronomie:
Ein Praxisbuch für Hotellerie und Gastronomie

nachhaltigkeit

B. von Freyberg, A. Gruner, M. Hübschmann
Nachhaltigkeit als Erfolgsfaktor in Hotellerie & Gastronomie (2015)
ISBN 978-3875150964

Ein Blick auf den Hotel- und Gastronomiemarkt zeigt, dass Nachhaltigkeit keine Modeerscheinung ist. Selbst in mittelständischen Betrieben gehört Nachhaltigkeit, in unterschiedlich starken Ausprägungen, inzwischen zum Unternehmenskonzept. Die Autoren erläutern was Nachhaltigkeit im Gastgewerbe bedeutet, welche erfolgsversprechenden Strategien existieren und welche Werkzeuge beispielsweise bei der Zertifizierung sowie im Einkaufs-, Energie- und Personalmanagement eingesetzt werden können. Insbesondere Antworten auf folgende Fragen unterstützen gastgewerbliche Unternehmer bei der Entscheidung auf Nachhaltigkeit zu setzen und falls ja, in welchem Maße: Bringt das Investment in Nachhaltigkeit und Verantwortung gegenüber der Gesellschaft einen Return on Investment? Würdigt der Gast das Engagement und ist er bereit, die eventuellen Mehrkosten mitzutragen? Was ist für den eigenen Betrieb die passende Nachhaltigkeitsstrategie? Welche Maßnahmen sind für den jeweiligen gastgewerblichen Betriebstyp geeignet, welche nicht?

Ein praxisorientiertes Handbuch, das wissenschaftliche Erkenntnisse genauso berücksichtigt wie die langjährige praktische Erfahrung erfolgreicher Experten. Checklisten am Ende der jeweiligen Kapitel bilden eine gute Basis für die erfolgreiche Umsetzung der Impulse im eigenen Betrieb.

Klicken Sie hier für mehr Informationen zur Zielgruppe sowie für Stimmen zur Publikation

Zielgruppen: Hoteliers, Gastronomen, Nachwuchsführungskräfte, Studierende des Schwerpunkts Hospitality Management, Unternehmensberater

 

Stimme zur Publikation: „Wir finden viele sachliche und drängende Gründe für mehr Nachhaltigkeit in unseren Unternehmen. Nachhaltigkeit muss Ihnen aber als Inhaber oder Mitarbeiter vor allem Spaß machen, sie begeistern und Sie tief befriedigen. Denn etwas, was man nur aus ökonomischem Kalkül macht, als „Nachhaltigkeitsstrategie“, wird nicht von Dauer sein, nachhaltig sein, weil man sie nicht glaubhaft kommunizieren können wird. Sie müssen richtig Spaß daran haben, weniger Müll zu produzieren!  Es wird Sie innerlich, nicht nur ökonomisch freuen, wenn Ihre Stromrechnung von Jahr zu Jahr sinkt! Es muss Sie jeden Morgen zum Schmunzeln bringen, dass Sie einen Biobauern als Partner haben, der den Boden nachhaltig schützt, die Tiere anständig behandelt und für mehr Artenvielfalt statt Monokultur sorgt, und Ihnen täglich tropffrisches Gemüse und wöchentlich gesunde Hähnchen liefert. Erst wenn Sie dies jeden Tag aus vollem Herzen vor Ihren Gästen und Mitarbeitern ganz laut ausrufen, haben Sie es geschafft! Dann werden auch Ihre Gäste aus vollem Herzen sagen: Ja!“ (Georg Schweisfurth, basic-Bio-Supermarkt-Gründer und Bio-Hotelier im Veranstaltungshotel Gut Sonnenhausen bei München, Metzger und Volkswirt)  

Erlebnisse schaffen in Hotellerie & Gastronomie

Abbildung Erlebnisse schaffen in Hotellerie & Gastronomie

A. Gruner, B. von Freyberg, K. Phebey
Erlebnisse schaffen in Hotellerie & Gastronomie (2014)
ISBN 978-3875150841

Gäste fragen Produkte und Dienstleistungen nicht mehr ausschließlich ihres Nutzens wegen nach, sie suchen vielmehr den dazugehörigen Lifestyle. Konsumenten tendieren zunehmend zu Authentizität und Individualisierung: Sie wollen nicht länger nur konsumieren, sie wollen erleben, den Alltag hinter sich lassen! Die Erlebnisgesellschaft ist der Grund dafür, dass sich zahlreiche Hotel- und Gastronomiekonzepte sowie Freizeitparks und Markenwelten, kontinuierlich weiterentwickeln und nach neuesten Trends Ausschau halten, um auf dem hart umkämpften Markt zu den Gewinnern zu gehören.
Aber bedeutet Erlebnisinszenierung stets hohe Investitionen? Wie inszeniert man authentische Erlebnisse? Wo fängt Inszenierung an und wo hört sie auf? Erfolgreiche Branchenexperten antworten in dem Ratgeber auf diese und weitere Fragen. Sie geben Handlungsempfehlungen, wie auch kleinere Konzepte mit wenig Aufwand erfolgreich Erlebnisse für ihre Gäste inszenieren können.
Ein praxisorientiertes Handbuch, das wissenschaftliche Erkenntnisse genauso berücksichtigt wie die langjährige praktische Erfahrung erfolgreicher Experten. Checklisten am Ende der jeweiligen Kapitel bilden eine gute Basis für die erfolgreiche Umsetzung der Impulse im eigenen Betrieb.

Klicken Sie hier für mehr Informationen zur Zielgruppe sowie für Stimmen zur Publikation

Zielgruppen: Hoteliers, Gastronomen, Nachwuchsführungskräfte, Studierende des Schwerpunkts Hospitality Management, Unternehmensberater

 

Stimme zur Publikation: „Gerade im hart umkämpften Hotel- und Gastronomie-Markt muss man sich regelmäßig neu erfinden und seinem Gast Außergewöhnliches bieten, um vorne zu bleiben. Wenn Sie sich dann für die Realisierung eines bestimmten Erlebniskonzeptes in Ihrem Gastbetrieb entschieden haben, dann sollten Sie dies äußerst konsequent und mit der zentralen DNA jedes Erfolges tun – mit operativer Exzellenz. Was ich damit sagen möchte: Wenn jeder im Rahmen seines Verantwortungsbereiches stets das Beste gibt, aber auch bereit ist, das ein oder andere Risiko einzugehen, führt dies zum Erfolg. Mit diesem Leitgedanken möchte ich Sie in die spannenden Erkenntnisse dieses Handbuches zur Entwicklung erfolgreicher Erlebnisinszenierungen mit zahleichen Praxisbeispielen und hilfreichen Ratschlägen der Autoren entlassen. Ihnen ist es gelungen, Erfolgsmodelle für jeden Gastgeber zu entwickeln – so findet garantiert jeder tolle Anregungen für das optimale Konzept.“ (Jochen Schweizer, Gründer und Geschäftsführer der Jochen Schweizer GmbH)

Management-Ausbildung in der Hotellerie

ausbildung

Gruner, A. (Hrsg.) / Hager, Chr. / Ruthus, J. / Tichy, S.
Management-Ausbildung in der Hotellerie (2010)
ISBN 978-3-503-12604-0

Dieses Buch umfasst die weltweit erste Studie zur Akademisierung der Hotellerie und eine Erhebung zu den aktuellen und zukünftigen Anforderungen an das mittlere und gehobene Hotelmanagement.
Ein Hochschulführer mit Informationen der bedeutendsten nationalen und internationalen Hospitality- und Tourismusakademien sowie Hinweisen fürs Studium rundet die Ausführungen ab.

Klicken Sie hier für mehr Informationen zur Zielgruppe sowie für Stimmen zur Publikation

Zielgruppen: Abiturienten, Auszubildende, Nachwuchsführungskräfte, Personalmanager

 

Stimme zur Publikation: „Dieses Buch war längst überfällig. Axel Gruner hat es nicht für diejenigen verfasst, die glauben, dass allein die handwerkliche Ausbildung in der Hotellerie ausreichen würde, um Betriebe künftig erfolgreich zu führen. Nein, dieses Buch richtet sich an diejenigen, die die Veränderungen in der Branche erkannt haben. Die Anforderungen an das Management der internationalen Hotellerie werden immer komplexer. Wer erfolgreich sein will, muss mehr für seine Bildung tun, als es bisher branchenüblich war. Akademisches Managementwissen ist zunehmend gefragt. Während früher ein guter Hoteldirektor landauf landab allein daran gemessen wurde, wie oft er „am Gast“ war und ob er sich nicht zu schade ist, im Service mit anzupacken, so haben sich heute die Anforderungen erheblich gewandelt. Führungskräfte müssen sich mit dem rasanten Wandel im Hotelmarkt auseinandersetzen. Wer dafür nicht bestens ausgebildet und vorbereitet ist, wird es künftig schwer haben auf seinem Karriereweg. Kein Wunder, dass die internationale Markenhotellerie längst begonnen hat, ihre Leistungsträger mit eigenen MBA Programmen fit zu machen. Bei vielen unserer Rekrutierungsmandate sind akademische Weihen von weltweitem Standard für Führungspositionen ein „Must“ geworden.“ (Albrecht v. Bonin, Geschäftsführender Gesellschafter der VON BONIN Personalberatung, Gelnhausen)

Management-Lexikon Hotellerie & Gastronomie

15998938Z

A. Gruner (Hrsg.) / W. Berg / Chr., Buer / M. A. Gardini / M. Maxeiner
Management-Lexikon Hotellerie & Gastronomie (2008)
ISBN 3-87150-994-0

Dieses umfassende Lexikon bietet Ihnen Begriffe aus folgenden Bereichen: Allgemeine Betriebswirtschaft, Revenue Management, Sales, Marketing, Dienstleistungs- und Qualitätsmanagement, Front Office Management, F&B Management, Personalmanagement, Hoteleinkauf, Reiseveranstalter, Reisemittler, Hotelconsulting, Hotelentwicklung und Hotelinvestment.

Klicken Sie hier für mehr Informationen zur Zielgruppe sowie für Stimmen zur Publikation

Zielgruppen: Auszubildende, Studierende, Lehrende und Praktiker

 

Stimmen zum „Management-Lexikon Hotellerie & Gastronomie“: „Ein Lexikon für Praktiker, wie es sein soll: Umfassend und doch so knapp und auf den Punkt gebracht wie möglich in jedem der zudem gut verknüpften Einträge.“ (Andreas Elvers, Direktor Human Resources, Steigenberger Hotel Group)

„Dieses Lexikon wird vielen Hotelmanagern das Berufsleben und Nachwuchskräften den Einstieg ins Management erleichtern.“ (Ralph Huber, ehemaliger 1. Vorsitzender Hoteldirektorenvereinigung Deutschland e.V. (HDV))

„Das ‚Management-Lexikon Hotellerie & Gastronomie‘ ist ein beeindruckender Wissensschatz für jeden, der sich mit den heutigen und zukünftigen Herausforderungen in einer zunehmend komplexer werdenden Hotellerie und Gastronomie auseinandersetzen muss.“ (Antoinette Klute-Wetterauer, Gründerin und Ex-Präsidentin der Internationalen Fachhochschule Bad Honnef)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Hier zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen